Published

Steigerung der Anlagen-Gesamteffektivität (OEE) für ein starkes Unternehmen mit gesunden Gewinnmargen

Angesichts der Tatsache, dass die Margen in der Metallverarbeitung unter ständigem Druck stehen, kann eine aktive Gerätemanagementstrategie zur Optimierung der wichtigsten Kennzahlen der Gesamtanlageneffektivität (Overall Equipment Effectiveness, OEE) für Verfügbarkeit, Leistung und Qualität den Betreibern helfen, ihre Effizienzziele zu erreichen und Verluste in Gewinne umzuwandeln. Die Norican Group nutzt Erkenntnisse von Kunden und Gießereibetreibern, die ihre Produktivitätsziele durch die Einführung strategischer, höchst proaktiver Anlagen-Management-Programme erzielt haben. Deren Ziel ist es, Ausfallzeiten zu beseitigen sowie Ausschuss und Abfälle zu reduzieren, um somit die OEE zu steigern.

Anlagenmodernisierung und -optimierung

Eine angemessene Wartung und Aktualisierung der Anlagen maximiert die Betriebszeit, erweitert die Funktionalität und verlängert die Lebensdauer von Maschinen. Gleichzeitig werden hohe Investitionskosten für die Anschaffung neuer Anlagen vermieden.

In einer Zeit, in der kontinuierliche Innovationen, flexible Wartungspartnerschaften, digitaler Fernzugriff und Expertenschulungen eine wichtige Rolle spielen, bieten sich für Unternehmen zahlreiche weitere Möglichkeiten zur Verbesserung des Anlagenmanagements.

Die Umsetzung eines strategischen und abgestimmten Ansatzes, der jede einzelne installierte Maschine abdeckt und Möglichkeiten zu Produktivitätssteigerung sowie Qualitäts- und Ressourcenkontrolle bei gleichzeitiger Risikominderung ermittelt, unterstützt die Optimierung der Anlagenleistung, die Umsetzung langfristiger OEE-Ziele, die Erhöhung der Gesamtrentabilität und schließlich die Kundenzufriedenheit.

Bekämpfung mechanischer Abnutzung: Erzielen Sie echte Einsparungen und Leistungssteigerungen

Maschinenverschleiß ist eine Tatsache: Hitze, Abnutzung, Staub, Verschleißteile, ständige Bewegung und viele weitere Faktoren fordern bei industriellen Anlagen ihren Tribut. Diese physische Beeinträchtigung hat jedoch einen weiteren – unsichtbaren – Effekt auf die Motivation von Produktionsmanagern und Mitarbeitern, eine ordnungsgemäße Instandhaltung zu planen. Mit dem Bewusstsein, dass der Kampf gegen den Verschließ nie vollständig gewonnen werden kann, nehmen einige Techniker und Betreiber Einschränkungen bei ihren Bemühungen in Bezug auf den Schutz der Maschinen vor. Das Ergebnis ist eine schlechte Verfügbarkeit. Jake Higley, Lean Manufacturing Manager bei Titan UK, erklärt: 

„Die ursprüngliche Ansicht des Teams war, dass Strahlanlagen in jeglicher Hinsicht selbstzerstörerisch sind und es keinen Sinn hat, dies zu ändern. Meine Herausforderung bestand also darin, das Gegenteil zu beweisen und dem Team zu zeigen, dass Strahlanlagen fast auf unbestimmte Zeit in gutem Zustand gehalten werden können.” 

Bei der Norican Group helfen Maschinenwartungsprogramme und Aftermarket-Services, wie Sanierungen, Nachrüstungen, regelmäßige Service-Pakete und Anlagenmodernisierungsprogramme (EMP), Kunden dabei, Verfügbarkeit, Leistung, Qualität und Anlagengesamteffektivität (OEE) zu verbessern. Dies wird durch echte Einsparungen und Leistungssteigerungen bewiesen.

40 % Effizienzsteigerung

Ein Beispiel ist die Aufrüstung eines 17 Jahre alten Schachtschmelzofens „StrikoMelter“ durch StrikoWestofen für die Gießerei Česká zbrojovka in Tschechien. Die Ergebnisse der Verbesserung übertrafen alle Erwartungen: Der Energieverbrauch sank um 20 % und die Schmelzleistung wurde um 40 % gesteigert. Die vollständige Investitionsrendite wurde nach weniger als einem Jahr erreicht.

Obgleich einige Maschinenkomponenten verschleißanfällig sind, wurde die Grundstruktur einer Maschine darauf ausrichtet, Jahrzehnte zu überdauern. Dies bedeutet, dass Reparaturen, Nachrüstungen und Aufrüstungen fast immer möglich sind. Ein von Wheelabrator innerhalb von nur einer Woche durchgeführtes EMP für den CMB-Zweig von China Metal International Holdings Inc in Suzhou City verdoppelte die Kapazität einer bewährten Maschine und steigerte deren Effizienz um 40 %.

Die perfekte Leistungssteigerung für vorhandene Maschinen

Innovation in der Anlagen-Hardware und bei der datengesteuerten Optimierung kann zu einer erheblichen Leistungsoptimierung führen. Die anfängliche Produktionsleistung der Maschine wird nicht nur erreicht, sondern überschritten – bei gleichzeitiger Verbesserung des Energieverbrauchs. „Druckgussmaschinen sind jahrzehntelang einsatzfähig – eine lange Zeit, in der sich neue, betriebliche Herausforderungen ergeben können oder sich die Produktionsanforderungen ändern“, so Carlo Scalmana, President von Italpresse Gauss. „Statt zu warten, bis eine neue Maschine gebraucht wird, können die angebotenen Modernisierungs- und Aufrüstungsprogramme von Italpresse Gauss in Anspruch genommen werden. Hierbei wird die Leistung der bestehenden Maschine optimiert. Neueste Innovationen bringen sie wieder auf den neuesten Stand der Technik.

StrikoMelterEin Anlagenmodernisierungsprogramm (EMP, Equipment Modernisation Program) kann vorhandenen Anlagen, deren Investitionskosten bereits längst amortisiert sind, neuen Schwung verleihen und zugleich die Ressourcenkontrolle verbessern. Mit der Entscheidung, vier 15 Jahre alte StrikoMelter von StrikoWestofen nachzurüsten und zu aktualisieren, konnte Skoda Auto den Energieverbrauch am Standort Mladá Boleslav in der Tschechischen Republik um 10 % senken.

Mit der kontinuierlichen Befüllung des Schachtes, die durch den integrierten Laser-Scanner möglich gemacht wurde, konnte die Energieeffizienz soweit gesteigert werden, dass wir den Gasverbrauch um rund 10 % pro Anlage reduzieren konnten“, erklärt Holger Stephan, VP AM Sales Support bei StrikoWestofen. „Der Laser-Scanner ist heute einer der am häufigsten angewendeten Modernisierungsoptionen und somit einer unser Bestseller.

 

Verbesserung ist nicht auf die neuesten und modernsten Innovationen beschränkt. Direkt austauschbare Teile der nächsten Generation können ebenfalls eine transformierende Wirkung auf die OEE haben, wie Leszek Rogacz, Chief Process Engineer beim Wheelabrator-Kunden AVK erläutert.

Zunächst kontaktierten wir Wheelabrator und baten um eine Aktualisierung der Turbinen bei unseren ältesten Maschinen. Die neuen TITAN Turbinen haben unsere Erwartungen übertroffen. Nicht nur, dass unsere Teilebeschaffung stabiler und unkomplizierter geworden ist, was es uns ermöglicht, die Wartung besser zu planen und Stillstandszeiten zu reduzieren, sondern auch, dass wir durch die deutliche Reduzierung der Zykluszeit mehr Produktionskapazität erhalten haben. Auf Grundlage dieser Ergebnisse war es nur naheliegend, dass wir Wheelabrator auch mit dem Austausch der Turbinen unserer anderen Maschinen beauftragten.

Operativer Echtzeit-Überblick – eine echte Chance

Gießereien und Produktionsstätten durchlaufen aktuell eine digitale Revolution – eine Revolution, an der auch alte Maschinen teilhaben können. Die Norican Groupentwickelt derzeit intelligente Steuerungssysteme, durch die auch bei vorhandenen Anlagen eine digitale Transformation durchgeführt werden kann. Durch das Sammeln von Daten und die Überwachung von Maschinen und Prozessen behalten digitale Hightech-Innovationen wie DISA RMS (Remote Monitoring Services), HMe von Italpresse Gauss und Pipeline-Entwicklungen von Norican Digital Produktivität, Qualität und Ressourcenkontrolle fest im Griff. Dank verbesserter Kontrolle, Echtzeitüberblick, Reduzierung von ungeplanten Wartungen und Ausfallzeiten, minimierten Fehlermargen und neuen Dateneinsichten transformieren solche Systeme den Betrieb und helfen den Betreibern dabei, zuvor unerreichbare Höchstwerte bei der Produktion zu erzielen.

DISA RMS kann beispielsweise bei vorhandenen Anlagen bei einem EMP oder einer Aufrüstung nachgerüstet werden. Dabei warnt der Remote Monitoring Service das Gießereipersonal bei Produktionsproblemen, bevor diese gravierend werden. Dies unterstützt die Optimierung der Prozessleistung und die Minimierung des Risikos von Ausfallzeiten, ohne dass ein regelmäßiger Technikerbesuch erforderlich ist. Der CEO der deutschen, familiengeführten Gießerei Ortrander Eisenhütte Bernd H. Williams-Boock meint dazu: 

„Seit der Installation von DISA RMS haben wir eine Inside-Out-View an all unseren drei DISA-Maschinen. Dies trägt wesentlich zu einer effizienteren Wartung bei, die wiederum zu einem reibungsloseren täglichen Produktionsablauf mit weniger ungeplanten Ausfallzeiten führt.” 

Italpresse Gauss-Präsident Carlo Scalmana merkt in Bezug auf die Durchführung eines EMP oder einer Aufrüstung der Maschinenelektrik an, dass „die Möglichkeit besteht, das neue HMe-System zu installieren. Mit diesem intelligenten und leistungsstarken Tool lassen sich große Mengen an Gussdaten speichern und in Echtzeit überwachen. Über eine intuitive, benutzerfreundliche Oberfläche werden wichtige Informationen zur Produktion angezeigt, was sich positiv auf die Effizienz auswirkt.

In diesem Video sehen Sie, wie HMe ins Leben gerufen wurde

Maximierung der OEE – jeden Tag aufs Neue

Die Maschinenpflege zur Sicherstellung der besten Leistung über Jahrzehnte beginnt oder endet nicht mit einem EMP oder einem Nachrüsten der neuesten Innovationen. Regelmäßige, vorab organisierte Servicekontrollen unterstützen einen effizienten Alltagsbetrieb und entlasten so Techniker und Betriebsmitarbeiter, um rechtzeitig Stillstände vorzunehmen, Auslastungen zu planen und sich auf andere höherwertige Aufgaben zu konzentrieren. Gleichzeitig wird das Ausfallrisiko minimiert.

Idealerweise sollten OEM-Servicetechniker regelmäßig vorbeischauen, um Wartungen und Inspektionen durchzuführen oder wichtige Verschleißteile zu ersetzen, damit Leistung, Qualität und Verfügbarkeit so hoch wie möglich bleiben. Die vier Technologien der Norican Group bieten Service-Pakete mit geplanten Servicebesuchen. Die Vorteile sind eindeutig und erwiesen. Robert Morris, Purchasing Manager bei Titan Steel Wheels, kommentiert die laufenden Servicebeziehungen seines Unternehmens mit Wheelabrator: 

„Aus operativer Sicht ist die Planbarkeit, über die wir jetzt verfügen, kaum zu übertreffen. Wir wissen, wer wann hereinkommt; wir wissen immer, wo wir mit jeder Maschine stehen, und die regelmäßigen Besuche von Wheelabrator sind ein Sicherheitsnetz, das unser Vertrauen in unsere eigenen Produktionszeiten wiederhergestellt hat. Wir haben bei unseren Strahlanlagen nie zuvor über dieses Maß an Zuverlässigkeit verfügt, und es bestand stets die Möglichkeit größerer Produktionsunterbrechungen. 

Morris fährt fort: „Das Programm, das wir mit Wheelabrator entwickelt haben, spigelt einen sehr ausgereiften Ansatz für die Instandhaltung dar, der Unsicherheiten und Risiken aus unserem Betrieb entfernt und uns wieder in die Kontrolle überträgt. Unser Strahlanlagenbetrieb ist nun hocheffizient und verfügt über die höchste Produktivität in der Titan Europe Group.

Ein weiterer wesentlicher Faktor, der bedeutende Auswirkungen haben kann, ist eine maschinenspezifische Schulung. Zusätzlich zur Weiterbildung von Gießereimitarbeitern und Technikern mit funktionellem Wissen auf Wartungsebene, das diese im Alltag anwenden können, verwandelt die Schulung das Gießereipersonal in eine fachkundige erste Verteidigungs- und Notfalleinheit. Dieses höhere Verständnis des Personals macht es OEM-Technikern einfacherer, Maschinenarbeiter bei einer kritischen Fehlerbehebung anzuleiten, und kann die Anzahl teurer Kundendienste senken. Eine proaktive Anlagenmanagementstrategie muss Schulungen umfassen. Aus diesem Grund bietet jede Technologie der Norican Group technische Expertenschulungen an, die vor Ort durchgeführt werden können.

Vernetzter und flexibler Support – wo immer Sie sind

Die Übernahme eines strategischen, proaktiven und reaktionsschnellen Managementansatzes, der das Unternehmen näher zur maximalen OEE (Overall Equipment Effectiveness) bringt, kann eine große Herausforderung darstellen. Können Maschinensysteme beispielsweise nicht miteinander kommunizieren, wird es schwierig, einen systemweiten Überblick zu erhalten und die entsprechenden Aufgaben-, Liefer- und Wartungsstatus jeder Maschine nachzuverfolgen. Selbst vermeintlich einfache Aufgaben wie die Bestellung von Teilen können stundenlange Telefonate mit mehreren Lieferanten nach sich ziehen.

Aus diesem Grund hat die Norican Group ein umfassendes, hoch integriertes Aftermarket-Supportnetzwerk geschaffen, das von einer umfangreichen globalen Infrastruktur gestützt wird. Durch die Kombination von Maschinen- und Wartungskompetenzen werden Sie von unseren Experten bei jedem Schritt des Produktionsverfahrens unterstützt: von der Form- und Gussherstellung und der Vorbereitung bis hin zur Veredelung – egal, wo auf der Welt Sie sich befinden. Mit 2.700 Mitarbeitern in 50 Ländern bietet die Norican Group technisches Know-how, Kenntnisse der entsprechenden Landessprache und ein umfassendes Teilelager zur Unterstützung von mehr als 40.000 in diesem Bereich betriebenen Maschinen.

Contact us

Please complete the form

Norican Group

Find your nearest contact

If you would prefer to speak to someone directly, click below to find a phone number / address for a representative in your country.

Please click here

Ihre Angaben