Norican-Vorstand geht „back to school“

Published

Der Vorstand der Norican Group traf sich im September mit jungen Schülern und ihren Lehrern in Indien, um zu sehen, wie sich die Unterstützung von Norican auf ihre Schule und das Lernen ausgewirkt hat. Die 16-köpfige Delegation besuchte die Empress Government Girls High School und das Pre-University College in Tumkur.

Die Schüler zeigten ihr künstlerisches und musikalisches Talent und beeindruckten die Besucher mit ihrem Enthusiasmus und ihrer Neugier. Die Gruppe, zu der auch Søren Johansen (Vorsitzender des Norican-Vorstands) und Robert E. Joyce Jr. (CEO und Präsident) gehörten, besuchten die Schüler in ihren Klassenräumen, um über ihre schulischen Leistungen, außerschulischen Aktivitäten und Träume zu sprechen.

Seit 2014 vergibt DISA India Limited Stipendien an mehr als 750 Studenten in Tumkur und Hosakote, wo sich die Produktionsstätten befinden. Das "DISA Wheelabrator Scholarship" -Programm unterstützt die akademischen Ambitionen von Schülern aus einkommensschwachen Haushalten. DISA India hat auch in die Schulinfrastruktur investiert, um Trinkwasserbehälter, Lehrmittel und sanitäre Einrichtungen zu finanzieren.

Robert E. Joyce Jr. sagte: "Unser Business basiert auf soliden Ingenieursfähigkeiten und das Setzen neuer Wissensmaßstäbe. Die treibende Kraft dahinter ist Neugier, die bei den Schülern der Empress Government High School reichlich vorhanden ist. Wir freuen uns, in diese Neugier investieren zu können und unserer lokalen Gemeinde in Tumkur etwas zurückzugeben. Wir hoffen, eines Tages viele der jungen Menschen, die wir heute kennengelernt haben, in unserer globalen Ingenieursgemeinschaft willkommen zu heißen.“

Von links nach rechts: Ramaswamy (Lehrer), Lokesh Saxena, Thomas Kvorning, Stephys Udayakumar, Padmavati (stellvertretende Schulleitung), Erich Brunner, Andrew J Matsuyama, Daniel Reimann, Robert E. Joyce Jr., Mahadevappa (Schulleiter), Søren Johansen, Stuart Davidson, Ian Bird, Rizwan Basha (Lehrer), Jean-Marc Lechene, Neil Mosley, Andrew Carmichael, Julian Zangemeister, Ananad Mallapa (Lehrer), David Hughes, Nagaraju (Lehrer), Goutham BS, Manohar (Lehrer), Jagadish Kulkarni und Rajanna (Lehrer)

Über die Initiative

DISA India rief das „DISA Wheelabrator Scholarship“-Programm 2014 für benachteiligte Schüler im Alter von 9 bis 12 Jahren ins Leben, die in der Nähe der Fertigungsanlagen in Tumkur und Hosakote in Bangalore zur Schule gehen.

In Tumkur haben bisher 543 Schüler und in Hosakote 231 Schüler ein DISA Wheelabrator Stipendium erhalten. Die Stipendien wurden an jedem Ort in vier Schulen bzw. Colleges vergeben.

Durch diese Tätigkeiten im Rahmen der sozialen Unternehmensverantwortung möchte DISA India einen maßgeblichen positiven Einfluss auf viele Menschen und die Gesellschaft nehmen – mehr als dies durch seine Rolle als Unternehmen und Arbeitgeber möglich wäre.

Die Aktivitäten von DISA India konzentrieren sich auf:

  • finanzielle Unterstützung (Stipendien) für Schüler und
  • Förderung von Bildung im Bereich STEM (Wissenschaft, Technologie, Maschinenbau & Mathematik).

Diese Aktivitäten richten sich an den Bundesstaat Karnataka und seine Nachbarstaaten.

DISA beteiligt sich auch an einem weiteren Stipendienprogramm, der NGO Foundation for Excellence (FFE) India Trust, die „DISA Wheelabrator– FFE“-Stipendien an Studenten von Ingenieurschulen in Karnataka und den Nachbarstaaten vergibt. DISA India beteiligt sich seit 2014 am FFE-Programm und hat bisher fast 60 Stipendien gewährt.